Naturschutzstation HerrenhaideAktuelles

Naturschutzstation Herrenhaide mit neuer Führung

Der NABU Burgstädt strukturiert sich fürs Erhalten der Natur neu

Christel Römer übergibt Herrenhaide und den Staffelstab an Luise Schenk - Foto: Uwe Schönberner
×
Christel Römer übergibt Herrenhaide und den Staffelstab an Luise Schenk - Foto: Uwe Schönberner

Was bisher fast zehn Jahre lang in Personalunion von Christel Römer geleistet wurde, das Leiten der Naturschutzstation Herrenhaide und des Vereines NABU Burgstädt, wird nun aufgrund des massiv gewachsenen Arbeitsaufwandes aufgeteilt. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle Christel Römer. „Seit dem 1. März leitet die 24-jährige Luise Schenk die Naturschutzstation Herrenhaide, und auch bei der Vereinsführung steht ein Wechsel bevor“, sagte Römer gegenüber dem BLICK.

Für die Neuausrichtung des NABU Burgstädt, der aktuell 722 Mitglieder zählt, und die damit verbundene Neubesetzung des Vorstandes gibt es bereits drei Zusagen, die das verantwortungsvoll mittragen wollen. Das sind: Denise Weigel, Peter Irmscher und Michael Weiß. Wer dann den Verein führen wird, entscheidet die Mitgliederversammlung des NABU Burgstädt am 10. Juli, um 9.30 Uhr.

Um Einheitlichkeit bei den Öffnungszeiten der Naturschutzstation Herrenhaide, Am Waldsportplatz 2, zu erreichen, haben sich die Mitglieder des NABU für folgende neuen Öffnungszeiten entschieden: Januar bis November - jeden Donnerstag, Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 15 Uhr. Außerdem von April bis Oktober jeden Mittwoch Bewegungsnachmittag von 14 bis 18 Uhr. In den Monaten September und Oktober ist außerdem jeden Mittwoch auch Pilztag mit Pilz-Coach Wolfgang Friese.

Zu ihrer persönlichen Natur-Philosophie befragt antwortete die neue Leiterin der Naturschutzstation: „Ich bin sicher, dass jeder einen kleinen Beitrag zum Naturschutz leisten kann. Davon müssen wir manche nur überzeugen.“ Auch möchte Schenk verhärtete Fronten, wie beispielsweise die noch vereisten Fronten zu Jägern und Landwirten aufweichen. „Nur wer die Probleme der anderen kennt, kann entsprechend reagieren. Es gilt Vorurteile auszuräumen“, sagt eine ehrgeizige Luise Schenk zu diesem nicht einfachen Thema.

Im Jahreslauf bietet der NABU Burgstädt wieder zahlreiche Aktionen an. So wachsen beispielsweise die Projekte Apfellehrpfad und das ökologische Gärtnern an der Peniger Straße in Burgstädt weiter.

Uwe Schönberner


Spenden
Unterstützen Sie den sächsischen Naturschutz in Ihrer Region.

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.