Naturschutzstation HerrenhaideAktuelles

Heimatverein und Wanderverein machen Rast in NABU-Naturschutzstation Herrenhaide

Rastplatz in Herrenhaide - Foto: Catrin Just
×
Rastplatz in Herrenhaide - Foto: Catrin Just

Der Heimatverein und der Wanderverein planten ihre diesjährige Herbstwanderung rund um Burgstädt. Unterwegs auf „Schusters Rappen“ besuchten die Gruppen am 11. Oktober auf ihrer zwölf Kilometer langen Rundtour auch die NABU-Naturschutzstation in Herrenhaide.

Die Wegemanager für das Land des Roten Porphyr, Bastian Rakow und Claus Colditz vom Wanderverein Burgstädt, führten die beiden Gruppen an. Luise Schenk von der NABU-Naturschutzstation besuchte mit Interessierten das angrenzende Schwarzholz. Hier gab es Wissenswertes über das Leben des Dachs zu erfahren.

Catrin Just führte zeitgleich über das 3,5 Hektar große Vereinsgelände und gab Einblick in die Vereinsarbeit vor Ort. Bewundert wurden neben dem Artenreichtum an Pflanzen die Bäume mit ihren neuen Schautafeln, das Insektenhotel, die Puppe eines Aurorafalters und die zahlreichen Pilze im Gelände.

Mit einem Wandergedicht und einem Apfel im Gepäck setzten die Gruppen ihre Rundtour fort.

Catrin Just


Spenden
Unterstützen Sie den sächsischen Naturschutz in Ihrer Region.

Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.