Naturschutzstation HerrenhaideProjekteArbeitseinsätze

Arbeitseinsätze in der Naturschutzstation Herrenhaide

Seit 2012 gibt es im NABU Burgstädt eine feste Regel: Jeden dritten Samstag im Monat treffen sich Ehrenamtliche zum Arbeitseinsatz. Es gibt keinerlei Aufwandsentschädigung und jeder trägt die Verpflegungskosten selbst und dennoch sind die Treffen sehr beliebt bei den inzwischen ca. 30 Aktiven. Für Besucher ist an diesen Tagen die Naturschutzstation geöffnet und wird gerne für einen erquicklichen Spaziergang genutzt.

An jedem Arbeitseinsatz werden neben den anstehenden Landschaftspflegearbeiten jeweils auch aktuelle Themen besprochen. Das Dauerthema seit 2012 ist die Frage, ob es uns gelingt, auf der einzigartigen Teufelsabbisswiese wieder den früher hier lebenden Goldenen Scheckenfalter anzusiedeln. Auf angrenzenden Flächen, uns bisher noch unbekannter Eigentümer, müssten dazu mehr Pflanzen der Blume des Jahres 2016 “Teufelsabbiss” blühen. Behördliche Genehmigungen sind einzuholen. Fest steht bisher nur, dass  keine der inzwischen befragten Behörden die Aussage getroffen hat: Wiederansiedlung ist aussichtslos.

Ohne die großartige Einsatzbereitschaft von den aktiven NABU-Mitgliedern und Freunden der Naturschutzstation Herrenhaide wäre die Instandhaltung des Geländes nicht zu schaffen. Am Ende des Tages, wenn die Fensterläden des Waldhauses wieder geschlossen sind, sagen sich alle Teilnehmer einander herzlichen Dank. Das ist ein schönes Ritual.


Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Unterstützen Sie den NABU Sachsen mit Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten